Agenda

Jahresprogramm

Skilift

Der Skilift und die Skihütte bleiben
bis zum nächsten Schneefall geschlossen.

Weitere Infos werden hier publiziert!

Events




Sponsoren









News


Sport-Camp 2014

Sport-Camp Wegenstetten – auf Anhieb ein voller Erfolg
(von Patricia Schreiber)

Die Jufö (Jugendförderung Wegenstetten) organisierte für 44 Kinder und Jugendliche drei abwechslungsreiche Tage auf den Sportanlagen. Jeweils am Morgen wurde altersgerecht Leichtathletik trainiert, Geräteturnen geübt und zu coolen Liedern einen Tanz einstudiert. Am Nachmittag standen Spiel und Spass auf dem Programm. Das schrittweise aufgebaute Jongliertraining, die verschiedenen Spiele im Freien aber auch die Städtedisziplin „le Parcours“  fanden grossen Anklang.
Das Sport-Camp war eine ideale Vorbereitung auf das kommende Bergturnfest in Gansingen. Die Kindern erlernten den richtigen Aufbau des Ballweitwurfs, Tipps und Tricks beim Weitsprung, übten den 60 Meter-Lauf und wurden optimal auf die Pendelstaffette vorbereitet. Auch die am Bergturnfest gemessenen Uni-Hockey-Spielparcours und der Hindernislauf wurden massstabgetreu aufgebaut und geübt. Im Geräteturnen wie Stufenbarren konnten neue Abläufe erlernt werden, das Minitrampolin zeigte auf wie wichtig die Körperspannung ist und im Bodenturnstunden waren Rad, Handstandüberschlag, Kopfstand und vieles mehr weitere Höhepunkte. Jede Gruppe stellte in den drei Tagen einen Tanz zusammen, welcher am Mittwochabend allen vorgeführt wurde.
Gross und klein fanden top organisierte Leiterteams vor und wurden fein verpflegt. Es fehlte an nichts, auch die fruchtigen frischen Znünis und die Mittagessen schmeckten allen. Ein grosses Dankeschön allen Leiterinnen und Leiter für und den Sponsoren, aber auch dem Seniorenturnen, welches zu Gunsten der Jugend auf ihre Turnstunde verzichtete! Es war eine grosse Freude, mit so vielen Sportbegeisterten drei tolle, faire und nahezu unfallfreie Tage zu erleben! Der Versuch Sport-Camp war ein voller Erfolg!

Zu den Fotos

Furioser Saisonabschluss
Absage Aufstiegsspiele resp. möglicher Direktaufstieg in die 2. Liga

Der STV Wegenstetten gewinnt in einem packenden Derby gegen den TSV Rheinfelden zum Saisonabschluss mit 29:22 Toren und beendet die 3. Liga Saison 2013/14 auf dem hervorragenden 2. Tabellenplatz.

Die Mannschaft beschliesst einstimmig ein Nichtantreten zu den Auf-/Abstiegsspielen 2./3.Liga resp. einem direkten Aufstieg in die 2. Liga

Letztes Saisonspiel gegen den TSV Rheinfelden

Überaus motiviert trat der STV Wegenstetten am vergangenen Samstagabend um 18:00 Uhr gegen den TSV Rheinfelden in der Möhliner Steinli-Halle an. Unter keinen Umständen wollte man den 2. Tabellenplatz im letzten Saisonspiel noch aus der Hand geben. Weiter wollte sich der STV Wegenstetten für das verlorene Auswärtsspiel revanchieren.

Dies machte sich von der ersten Minute weg bemerkbar. Die Wegenstetter spielten konzentriert und schnell nach vorne und stellten Hinten eine solide Defensive, mit sehr gut aufgelegten Torhütern. So stand es nach kurzer Zeit bereits 11:1 Tore für die Gastgeber. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr schlichen sich Fehler im Angriff ein. Vor allem mit der offensiven 5:1 Deckung kam man in dieser Phase des Spiels schlecht zurecht. So war es den Rheinfeldern möglich, den Abstand bis zur Pause zu verkürzen.

Mit dem Wissen, dass im Handball schnell ein grosser Vorsprung verspielt werden kann, zeigte der STV Wegenstetten eine ansprechende zweite Halbzeit und brachte den Sieg sicher nach Hause. Erfreulich war auch, dass im letzten Abschnitt vermehrt die Spieler eingesetzt werden konnten, die in der abgelaufenen Saison weniger Einsatzzeiten bekamen. Mit diesem Sieg verteidigte der STV Wegenstetten den 2. Tabellenplatz und der erneute Patzer vom TV Muttenz spielte keine Rolle mehr.

 

Teilnahme am Finalspiel gegen den Handball Birseck I um den Regionalmeistertitel 3. Liga, Verzicht auf eine Aufstiegsrunde resp. einem möglichen Direktaufstieg

Mit diesem 2. Tabellenplatz sichert sich der STV Wegenstetten die Teilnahme am Spiel um den Regionalmeistertitel 3. Liga gegen den Gruppensieger aus der anderen 3. Liga Gruppe, dem Handball Birseck I.

Aber nicht nur ein Spiel um den Regionalmeistertitel wäre mit dieser sensationellen Platzierung möglich gewesen, sondern auch die Teilnahme an den Auf-/Abstiegsspielen 2. resp. 3. Liga. Besonders in diesem Jahr wäre gewesen, dass bei einem möglichen Aufstieg des TV Birsfelden I in die Nationalliga B, sowie dem TV Birsfelden II in die 1. Liga und einem Direktabstieg des GTV Basel aus der 2. Liga, sogar die direkte Qualifikation für die 2. Liga gelungen wäre. Diese Angaben sind von Verbandsseite jedoch nicht bestätigt, aber auch nicht dementiert worden.

Nun war es an der Mannschaft zu entscheiden, ob man sich möglicherweise ohne Gradmesser (Aufstiegsspiele) für einen 2. Liga Aufstieg ausspricht oder nicht.

Nach einer längeren Besprechung direkt nach dem Spiel gegen den TSV Rheinfelden, beschloss die Mannschaft inklusive den Trainern, nach Abwägen von Vor- und Nachteilen eines Aufstiegs, den Verzicht zu erklären. Es wäre falsch, hier sämtliche Vor- und Nachteile aufzuführen, deswegen bleibt mir nur zu sagen, dass der Entscheid schlussendlich einstimmig gefallen ist.

Im Namen unserer ganzen Mannschaft möchte ich unseren treuen Fans, dem Sponsoren und dem ganzen Verein ganz herzlich danken, welche uns diese grossartige Saison ermöglicht haben.

Die genaue Uhrzeit und den Austragungsort für das am 11. Mai 2014 stattfindende Spiel um den Regionalmeister 3. Liga, welches als Teil eines Cup-Event (4 Cup-Finals und beide Spiele Regionalmeistertitel M3 und M4) gespielt wird, werde ich noch mitteilen. Über Zu- und Abgänge für die nächste Saison werde ich nach dem endgültigen Abschluss der Saison informieren.

Patrick

Mädchenriege Wegenstetten spielt sich aufs Podest!

Am Kantonalen Unihockey-Final in Würenlos wurden die Erwartungen aller übertroffen…

Erstmals in der bisherigen Vereinsgeschichte konnte die JuFö Wegenstetten mit drei Teams in verschiedenen Alterskategorien antreten.

Am Morgen erspielten sich die jüngeren Mädchen und Knaben gute Platzierungen im Mittelfeld.

Am Nachmittag durften die älteren Mädchen ans Werk. Voller Elan wurden alle drei Spiele in der Vorrunde gewonnen. Nachdem das Team sich im Halbfinal, mit einem Tor Differenz, geschlagen geben musste, mobilisierten sie nochmals alle Kräfte und holten sich mit tollem Einsatz den verdienten Sieg.

Voller Stolz durften sie als drittplatzierte aufs Podest steigen!

Wir gratulieren von Herzen!

Das Leiterteam der Jugendförderung Wegenstetten

 

 

 

Ebenfalls am Kant. Final dabei: Die jüngere Abteilung der Mädchenriege unter der Leitung von Patricia Schreiber:

 

 

 

Saisonverlauf Handball

Saisonverlauf Handball 2013/2014

Nach einem erfolgreichen Start in die Saison mit vier Siegen in Folge setzte sich der STV Wegenstetten in den oberen Tabellenregionen fest. Mit einer grossen Portion Selbstvertrauen reisten die Wegenstetter dann auch gegen Ende Oktober nach Rheinfelden. Bereits um 13:30 Uhr fand dieses Spiel in der Rheinfelder Engerfeld-Halle statt. Scheinbar noch nicht ganz wach, wurde der Sieg bereits in der ersten Halbzeit verschenkt und es folgte die erste Niederlage der Saison. Nach der enttäuschenden Vorstellung in Rheinfelden, war man um Wiedergutmachung gegen den jetzigen Tabellenführer DJK Bad Säckingen bemüht. Trotz einer guten Leistung mussten auch diese zwei Punkte nach Deutschland abgegeben werden. Doch es blieb nicht viel Zeit, um die Niederlagen zu verarbeiten. Es folgten nun jede Woche Spiele, in denen weitere Punkte vergeben wurden. Anfangs November zeigten die Fricktaler dann die erwartete Reaktion und konnten gegen die SG Handball Birseck II mit 11 Toren Differenz gewinnen. Dies brachte wiederum gute Stimmung ins Team von Marc Stahel und Sacha Beck und so konnten gleich drei schwierige Spiele gegen den TV Birsfelden III, den TV Möhlin III und die HSG Eiken, teilweise glücklich, gewonnen werden. Nach einem weiteren Rückschlag gegen Ende des Jahres 2013 gegen den TV Muttenz, welcher in den letzten Jahren mehrheitlich in der 2. Liga gespielt hat, starteten die STV’ler mit zwei Siegen in das neue Handballjahr. Auswärts in Deutschland folgte danach aber die erneute Niederlage gegen das erstplatzierte DJK Bad Säckingen. Zurück in der Möhliner Steinli-Halle, kam es in der vergangenen Woche zum Wiedersehen mit der SG Handball Birseck II. Dieses Spiel konnten die Handballer aus Wegenstetten vor allem in den ersten 40 Minuten dominieren und so einen 30:22 Erfolg feiern.

Endspurt Handball 2013/14

Nach nun 15 gespielten Partien liegt der STV Wegenstetten mit 11 Siegen und 4 Niederlagen auf dem zweiten Tabellenplatz. So steht bereits drei Spieltage vor Ende der Saison fest, dass der STV Wegenstetten sein Saisonziel, eine Klassierung unter den besten drei Mannschaften, erreicht.

Nach der knappen Niederlage des TV Muttenz am vergangenen Sonntag gegen den Leader aus Säckingen, haben es die Wegenstetter nun in der eigenen Hand, sich für die Aufstiegsrunde zu qualifizieren. Dafür müssten aber alle verbleibenden Spiele gegen den TV Birsfelden III, die HSG Eiken und den TSV Rheinfelden gewonnen werden.

Saisonabschluss Holland 2013/14

Wiederum wird von Marc Stahel die Teilnahme an dem internationalen Turnier „Jupiter Cup“ organisiert. Über Ostern machen sich die „Holland Fans“ auf den Weg und verbringen das ganze verlängerte Wochenende in Holland. Dabei messen sie sich an zwei Spieltagen mit Vereinen aus Deutschland, Holland und Frankreich.

Nächste Termine

Nach einer längeren Pause finden die letzten drei Spiele der Saison im März, 15.03./22.03. und 29.03.2014, statt. Das nächste Spiel wird um 15:00 Uhr, in der Möhliner Steinli-Halle angepfiffen. Die Spieler des STV Wegenstetten Handball würden sich über zahlreiche Fans, in dieser entscheidenden Phase der Meisterschaft, freuen.

Chlaus/Advents-Hock der Jufö-Wegenstetten

Am Freitag den 13. Dezember besammelten sich alle Kinder der Mädchen- und Jugendriege sowie die Handballer vor der Mehrzweckhalle. Gespannt erwarteten die Kinder was die Leiter mit ihnen in der Halle vorhatten. Nachdem alle die Sportkleider montiert hatten, wurden die 60 Kinder in 10 Gruppen aufgeteilt. Das Geheimnis wurde gelüftet und die Spielregeln für einen  Advents-Wettkampf  wurden erklärt. In Disziplinen wie Himmelsleiter erklimmen, Weihnachtsdüfte erkennen, Schmutzli-Lauf oder Mandarinen Welt in Ordnung bringen, wurden die Kinder konditionell und technisch gefordert. Mit hohem Puls und roten Köpfen wurden die einzelnen Posten mit viel Spass absolviert. Die verschiedenen Leiter, welche in Samichläuse verwandelt waren,  konnten eine Bestleistung nach der anderen notieren.

Anschliessend wartete ein feines Buffet auf die Kinder und es konnten wieder Kräfte gesammelt werden. Die brauchten sie nochmals, denn die verschiedenen Teams mussten noch ein mehr oder weniger selbstgedichtetes Samichlaus-Versli aufsagen. Das Rangverlesen machte den Abschluss von diesem gelungen Anlass und alle Kinder durften sich nochmals mit einem  Schoggistängeli stärken.

Vielen Dank dem Kernteam für das organisieren von diesem Anlass sowie herzlichen Dank allen Leiterinnen und Leiter für die Unterstützung und super Mithilfe!

Das  Team der Jugendförderung wünscht allen ein friedvolles Weihnachtsfest und alles Gute fürs 2014!

Unihockeyturnier in Kaisten

Mit 6 (!!) Mannschaften reiste fast die gesamte JuFö-Crew am 1. Advent nach Kaisten zum Unihockeyturnier des Kreisturnverbandes Fricktal. Gleich 3 unserer Teams qualifizierten sich dabei für den Aargauischen FInal!! Was für ein Erfolg. Dies sind die Mädchen der grossen und kleinen Mädchenriege, sowie die Knaben der kleinen Jugi, welche beide auf dem 2. Patz das Turnier beendeten. Herzliche Gratulation den beiden!

Ein ausführlicher Bericht über das Turnier folgt in Kürze.

Ein grosses Dankeschön gilt den Organisatoren des KTV, sowie unserer Führungscrew rund um Pia Schreiber welche für einen tollen Anlass gesorgt haben.

Ein ganz besonderen Dank gehört unseren beiden Schiedsrichter Christian Lang und Christoph Schreiber. Ohne deren Einsätze wäre die Teilnahme an diesem Turnier mit so vielen Mannschaften nämlich gar nicht möglich!

 

Fototermin Trainer 20.11.13

Update:

Leider können wir den Fototermin vom 20. November nicht durchführen.

Wir haben eine Terminkollision mit der Gemeindeversammlung von Wegenstetten, welche an diesem Abend in der Turnhalle stattfindet. 

Ich werde mich wieder bei euch melden, sobald wir ein neues Datum definiert haben.

Gruess Christoph

 

Ciao zäme
Es ist schon etwas her, da habt ihr die neuen Vereinskleider erhalten.
Gerne würden wir nochmals zusammenkommen, um ein gemeinsames Foto mit dem neuem Trainer zu machen.
Datum: Mittwoch 20. November 2013
Zeit: 19.00 Uhr
Wo: MZH Wegenstetten
Bekleidung: Traineroberteil, Trainerhose, Poloshirt
Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele Mitglieder erscheinen würden.
Gruess Christoph

Unihockeyturnier in Affoltern i.E.

Am 10. November stellt sich die Jugi gross einem wagemutigen Abenteuer: Das interkantonale Unihockeyturnier in Affoltern i.E. Genau genommen stellt sich eine aargauische Mannschaft, die Jugi Wegenstetten, gleich 7 Mannschaften aus dem Kanton Bern. Ein ungleicher Vergleich? Na…das sollen die Jungs auf dem Spielfeld klären!

Das Abenteuer startet erfolgsversprechend. Punkt 6:45 haben sich die Athleten bei der MZH eingefunden und sind bereit für die Reise nach Affoltern. Dank dem eingebauten Touristen-Feature im Navigerät konnten wir ganz nebenbei auch noch etwas die verlassenen Hügel des Emmitals kennenlernen. Mal ganz ehrlich: Wer weiss schon auf Anhieb wo die Ortschaften „Hub“ oder „Lueg“ liegen?

So, nun aber zum sportlichen: Zollbrück, Ursenbach und Wynigen sind in dieser Reihenfolge unsere Gruppengegner. Bis in die Zehenspitzen motiviert startete das Team gegen Zollbrück, und musste entsprechend auch nicht lange auf den ersten, zweiten und dritten Torerfolg warten. Am Ende stand es 4:2 für Wegenstetten, was für ein Auftakt! Unterdessen haben wir herausgefunden, dass in dieser Gegend die Jugis hauptsächlich Unihockey spielen. So trat Ursenbach gleich mit 4 Mannschaften an diesem Turnier an. Ungebrochen war jedoch der Siegeswillen unserer Jungs, welche sich überhaupt nicht einschüchtern liessen. Rasch war man jedoch 0:2 hinten gegen das technisch sehr gut organisierte Ursenbach. Was dann folgte war ein gut 5 minütiges Powerhockey unserer Jungs, welches durch den Anschlusstreffer belohnt wurde. Leider wurde nicht mehr daraus, und man musste in den Schlusssekunden auch noch das 3. Gegentor hinnehmen. Verloren und dennoch gewonnen? Ja, bei diesem Spiel trifft dies tatsächlich zu. Mit ungebrochener Moral ging man ins dritte Gruppenspiel. Schliesslich liegt der 2. Gruppenrang zum Greifen nahe,  was einen einfacheren Gegner im Viertelfinal bedeuten würde. Das Spiel hat jedoch kaum begonnen, und schon lag man wieder 0:2 hinten. Scheinbar hat das nochmals einen Ruck ausgelöst in der Mannschaft. Mit viel Herz schafft man den Ausgleich gut 3 Minuten vor Schluss. Hochkarätige Chancen blieben dann jedoch ohne Torerfolg, und mit viel Pech für uns fiel 15 Sekunden vor Schluss der Siegtreffer für Wynigen. Somit war klar, dass man im Viertelfinal als Drittplatzierter gegen den Zweiter der anderen Gruppe antreten musste. Hier wurden die Grenzen dann aber offenbart. Mit der etwas angeschlagenen Moral aus den beiden Niederlagen waren keine Meisterleistungen mehr abrufbar. Und so mussten wir nach einer 0:3 Niederlage im Viertelfinal unsere Titelträume definitiv begraben. Nach einer tiefgründigen Analyse über die 4 Spiele fand man aber rasch wieder den Boden der Realität: Man konnte mit bloss einigen Unihockeytrainings während den Jugistunden den Cracks aus dem Emmital durchaus die Stirn bieten! Was diese Erfahrung Wert sein wird, sehen wir dann in 3 Wochen in Kaisten….Die Jugi freut sich auf einen grossen Fanaufmarsch!

 Bericht als PDF

 Hintere Reihe (v.l.n.r):  Patrick Schreiber, Severin Schreiber, Maurice Schnyder

Mittlere Reihe: Ivo Schlachter, Tim Schlachter

Vorne (liegend): Jerome Rotzler

Coaches: Pascal, Reto

 

STV Wegenstetten - TV Kleinbasel II

Am Samstag 12. Oktober stand das 4. Saisonspiel auf dem Programm. Als Heimmannschaft trat man in der Sporthalle in Magden gegen die zweite Mannschaft des TV Kleinbasel an. Die Vorzeichen waren klar, sowohl Wegenstetten wie auch Kleinbasel waren vor dem Spiel ungeschlagen. Die Wegenstetter hatten eine Serie von 3 Siegen, der TV Kleinbasel hatte seine ersten beiden Saisonspiele gewonnen. Somit konnte man von einem Spitzenkampf reden. Wie üblich stand den Wegenstetter in der Halle in Magden eine kompetentes Zeitnehmerduo zur Verfügung :-)

Beide Mannschaften starteten konzentriert und verteidigten sehr konsequent. So waren dann die ersten 10 Minuten des Spiel auch ausgeglichen, keines der Teams konnte sich entscheidend absetzen. Doch die Wegenstetter kamen immer besser ins Spiel und konnten ihre Ausbeute im Angriff deutlich steigern. Einzig die mangelnde Auswertung der Penaltys ist dem Team anzukreiden. Diese Schwäche zog sich schon durch die ersten drei Partien. Trainer Stahel wird sich dies notiert haben und im Training vermehrt den Abschluss aus sieben Metern üben lassen. Zur Pause stand es dann 15 zu 9 für die Wegenstetter. In den Zuschauerreihen fragte man sich, ob die Wegenstetter dieses Tempo weitergehen können. War doch aus den letzten Spielen bekannt, dass die Wegenstetter etwas Mühe haben, wenn sie wieder aus der Kabine kommen.

Dieses Mal war es anders, die Mannschaft kam mit "Volldampf" aus der Kabine und schnell war ein 11 Tore Vorsprung herausgespielt. Herausgespielt konnte man dem gezeigten wirklich sagen. Man liess den Ball in den eigenen Reihen laufen und wartete bis sich Löcher in der gegnerischen Abwehr auftaten und schlug dann zu. So konnte der Wegenstetter Kreisläufer das ein um andere Mal schöne Zuspiele seiner Mitspieler im gegnerischen Tor unterbringen. Man hatte das Gefühl das Spiel war gute 10 Minuten vor Schluss gelaufen. Das dachten sich wohl auch die Wegenstetter Spieler und schalteten einen Gang zurück, was dem TV Kleinbasel ermöglichte nochmals ein wenig heranzukommen. Die Wegenstetter konnten sich nach einem Time Out aber wieder fangen und spielten die letzten Minuten der Partie routiniert herunter. Am Schluss konnte der Spielstand von 27 zu 19 für Wegenstetten notiert werden.

Wegenstetten konnte somit seine Serie auf 4 Siege ausbauen und einen Mitkonkurrenten zurückbinden. Die Mannschaft hat somit 8 Punkte und ist an der Tabellenspitze. Die Tabelle ist allerdings noch wenig aussagekräftig, da unterschiedlich viele Spiele absolviert wurden. Eines kann man mit Sicherheit sagen, mit dem 4 Sieg im vierten Spiel muss für die Wegenstetter Handballer ein Tabellenplatz im vorderen Drittel der Tabelle das Ziel sein.

Die Spieler und das Zeitnehmerduo feierten den Sieg mit Bier und konzentrieren sich schon auf die nächste Aufgabe. Am Sonntag 20. Oktober um 13.30 Uhr spielen die Wegenstetter gegen TSV Rheinfelden in Rheinfelden. Zuschauer sind willkommen.

 

Christoph

 

STV / STV-Ladies TRX-Stunde

Ciao zäme

Das nächste gemeinsame Training von STV und STV-Ladies findet am 8. November 2013 statt.

Karolina hat sich etwas spezielles ausgedacht. Wir würden nach Gipf-Oberfrick gehen und dort eine speziell für uns abgestimmte TRX-Stunde absolvieren.
Soweit ich informiert bin beschäftigen wir uns in der TRX-Stunde mit Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Im Internet (Youtube) findet ihr dazu auch einige Videos.

Es wäre wichtig, dass wir die Anzahl an Teilnehmer-/innen wissen, damit die Stunde geplant werden kann.

Bitte meldet euch doch bis Montag Abend 7. Oktober bei mir an. Per Mail (christophschreiber@gmx.ch) oder per SMS (079 233 27 78).

Bis jetzt habe ich folgende Anmeldungen:
- Tamara
- Vanessa
- Martina S.
- Christoph

Gruess Christoph