Unihockeyturnier Laufenburg!


Podest knapp verpasst!

In der Kategorie U13 konnten Girls mit Jahrgängen 2005, 2006 und 2007 starten. Die ersten Gegnerinnen war das Team vom Mettauertal-Gansingen. Trotz anfänglicher Führung mussten wir die erste Niederlage mit dem Torverhältnis 2:4 hinnehmen. Bei  Wallbach schafften wir kein Tor, erhielten allerdings auch nur zwei Gegentreffer (Wallbach entpuppte sich am Schluss als klares Siegerteam, da es mit 18 Punkten das bestmögliche Resultat erreichte). Nach zwei Niederlagen in Folge konnte gegen Sulz endlich ein Sieg (1:0) eingespielt werden. Gegen Möhlin konnten drei  Tore eingeschoben werden - die Freude war gross. Zwei Niederlagen, gefolgt von zwei Siegen.... – das nächste Team war aus Schupfart, welches zu diesem Zeitpunkt mit 9 Punkten klar besser da stand, als wir mit 6 Punkten. Es war ein hart umkämpftes Spiel, beide Torhüterinnen blieben aber makellos und wir trennten uns mit 0:0. Als letztes Spiel stand Sulz 2 an. Erneut hart umkämpft – allerdings fielen auf beiden Seiten Tore. Mit 4:2 konnten wir den Sieg verbuchen. Obwohl Mettauertal-Gansingen ebenfalls 10 Punkte erspielte – erhielten sie dank einem besseren Torverhältnis den 3. Platz. Ein so knappes Resultat wurmte zum Schluss ein wenig. Das Team inkl. der Torhüterinnen haben eine super Leistung gezeigt und der Zusammenhalt untereinander war toll. Hauptsache es hat allen Spass gemacht und alle blieben unfallfrei! (PS)

 

Das Leid mit der Chancenauswertung!

Ein gemischtes Team aus Jugi klein und gross startete ebenfalls in der Altersklasse U13. Bei den Knaben musste eine Vorrunde, eine anschliessende Qualifikation und eine abschliessende Finalrunde gespielt werden. Die frisch zusammengewürfelte Mannschaft musste im ersten Spiel noch ein wenig Lehrgeld bezahlen. Im zweiten wie auch im dritten Spiel fehlte dann ein wenig das Glück und man spielte zweimal unentschieden. Die Vorrunde beendete man im vierten Spiel mit einer Niederlage.

Somit landete Wegenstetten auf dem vierten Rang in seiner Gruppe und musste in der Qualifikation gegen den dritten der anderen Gruppe antreten. Wiederum gab es eine knappe Niederlage, vor allem die nicht verwerteten Chancen wie in der Gruppenphase, waren ausschlaggebend.

Damit war klar, dass man im Finalspiel um Platz sieben oder acht spielt. Plötzlich war der Knoten im Angriffsspiel geplatzt und man konnte zuletzt einen deutlichen Sieg gegen Wallbach verbuchen.

Mit etwas mehr Durchschlagskraft in den Gruppenspielen wäre sicherlich noch eine bessere Rangierung möglich gewesen. Doch war es für die Jungs ein tolles Erlebnis und man hatte während des gesamten Turniers einen sehr guten Teamgeist! (CS)



Events

Sponsoren