TV Balsthal 21:22 STV Wegenstetten


Nach zuletzt durchwachsenen Leistungen gewinnt der STV Wegenstetten auswärts gegen den TV Balsthal denkbar knapp mit 21:22 Toren. Keine der beiden Mannschaften konnte sich bis zuletzt absetzen, sodass sich die Partie zum echten Krimi entwickelte.

Am vergangenen Samstag waren die Wegenstetter auswärts zu Gast beim TV Balsthal. Der Gegner, welcher bisher in einem anderen regionalen Verband gespielt hat, war gänzlich unbekannt. Doch bereits am Ortseingang wies ein Schild mit der Aufschrift: „Heute – Heimspielrunde des TV Balsthal“ gross auf das anstehende 3. Liga Highlight hin.
Die Spieler des STV Wegenstetten starteten gut in die Partie und erarbeiteten sich Torchance um Torchance. Doch bereits in dieser Phase wurde der gegnerische Torhüter Jonathan Bader richtiggehend eingeschossen. Zeitweise konnte er eine Fangquote von über 50% verzeichnen. So liessen sich die Balsthaler angeführt von ihren Toptorschützen Marc Bruder und David Bader nicht abschütteln und glichen die Partie immer wieder aus. Mit zunehmender Spieldauer wurde die Partie immer ruppiger. Viele kleine Fouls auf beiden Seiten liessen keinen Spielfluss mehr aufkommen. Trotzdem behielten die Wegenstetter auch in der Schlussphase die Nerven und konnten durch Markus Mösch 30 Sekunden vor Schluss in Führung gehen. Diese Führung vermochten die Balsthaler nicht mehr auzugleichen und verloren schlussendlich mit 21:22 Toren.
Auch wenn die Partie auf beide Seiten hätte fallen können, ist der Sieg sicherlich nicht unverdient. Die Wegenstetter zeigten den nötigen Biss, der ihnen möglicherweise in den vergangenen Partien gefehlt hat. Nun gilt es die positiven Aspekte mitzunehmen und an den Fehlern weiter zu arbeiten.

Das nächste Spiel findet am 10.12.2016, 18:00 Uhr, auswärts gegen den TV Stein im Bustelbach statt. Zeigen die Wegenstetter auch da den nötigen Biss, ist ein Sieg gegen den zweitplatzierten Tabellennachbarn durchaus realistisch.
Ausführlicher Bericht des Gegners unter folgendem Link


Latest Posts


Events

Sponsoren