Saisonstart STV Wegenstetten Handball


Rückblick

Die Saison 13/14 war für den STV Wegenstetten Handball äusserst erfolgreich und konnte auf dem 2. Tabellenplatz beendet werden. Wie sich später herausstellte, hätte dieser zur direkten Qualifikation für die 2. Liga gereicht. Trotzdem hat sich die Mannschaft einstimmig dazu entschieden, die Saison 14/15 wiederum in der 3. Liga zu spielen.

Vorbereitung

Nach dem Abgang von Sacha Beck als Trainer waren sämtliche Spieler des STV’s darum bemüht, einen neuen Trainer sowie neue Spieler für die kommende Saison zu suchen. Als Nachfolger für den Trainerposten stellte sich glücklicherweise der langjährige Spieler des STV Wegenstetten Naser Ajrulovski zur Verfügung. Dabei unterstützt wird er von STV Urgestein Marc Stahel und Simon Neuenschwander.

Aber auch die Suche nach neuen Mitspielern verlief aufgrund der Veränderungen in Möhlin vielversprechend. Für die neue Saison konnten so Andreas Schmid, Samuel Ludwig, Pascal Zimmermann, Yanick Müller und Florian Lanz begrüsst werden.

Somit wurde die Vorbereitung mit 21 lizenzierten Spielern angegangen. Bei schönstem Wetter Anfangs August bei lauwarmen 25 Grad konnte dann auch der Fussballplatz in Betrieb genommen werden. Ach nein, falsch, das war ein Training mit dem „Zischtigs-Klub“. Die Vorbereitung für die Handballer sah eher so aus: „Sprint, vorwärts, rückwärts, Stop!, links, rechts…“. Die Koordinationsleiter, das Thera-Band und die Spieler wurden gute Freunde.

Am Wochenende vom 24. August nahm der STV Wegenstetten am „Seppi Weder Cup“ teil. Dieses typische Vorbereitungsturnier gab viel Aufschluss darüber, an welchen Punkten noch gearbeitet werden musste. Das Turnier konnte auf dem guten 3. Platz beendet und ein kleiner Pokal mit nach Hause genommen werden.

In der Woche darauf machten sich die Spieler zusammen mit dem Trainerteam auf ins Trainingslager nach Kriens resp. Emmetten. Neben den sportlichen Aktivitäten wie Athletiktraining, dem Einstudieren von Spielzügen und einem Besuch im Schwimmbad kam auch die Geselligkeit nicht zu kurz.

Nach den anstrengenden Wochen wurde an diesem Donnerstag noch kurzfristig ein Testspiel gegen den TV Schupfart organisiert. An dieser Stelle nochmals vielen Dank an den TV Schupfart und Sacha Beck. Dieses war geprägt von technischen Fehlern und schlechten Abschlüssen. Das Endergebnis von 24:22 spielte dabei keine Rolle mehr. Der STV Wegenstetten war sich bewusst, dass eine solche Leistung im ersten Meisterschaftsspiel gegen den TV Möhlin III nicht reichen wird.

TV Möhlin III – STV Wegenstetten

Nach dem schwachen Auftritt waren die Wegenstetter hoch motiviert, die Leistung gegen den TV Schupfart vergessen zu machen und das Spiel für sich zu entscheiden. Mit einem Kader von 14 Spielern und einem Ersatz startete der STV Wegenstetten sogleich furios in die Partie. Schnell waren die Gäste 5 Tore in Front. Dieser Vorsprung konnte bis zur Pause kontinuierlich auf rund 10 Tore ausgebaut werden. Das Spiel schien bereits zur Halbzeit entschieden. Doch die Gastgeber kamen in der zweiten Hälfte nochmals auf und konnten den Rückstand entsprechend verkürzen. Doch der STV Wegenstetten war an diesem Abend die bessere Mannschaft und profitierte von der breiteren Bank. So wurde das Spiel schlussendlich mit 19:34 gewonnen.

Ausblick

Nach dem guten Start in die Saison hat der STV Wegenstetten nun eine Woche Pause. Das nächste Spiel findet am Sonntag, 21. September 2014, um 18:30 Uhr, in der Basler Bäumlihof-Halle statt. Gegner ist der ATV/KV Basel II. Wir würden uns wiederum über zahlreiche Fans freuen.

Gruess Patrick



Events

Sponsoren